BlogSinn #23

SINN-pressionen der 8. Festspiele des Denkens in Weimar

Sinnerfüllte Menschen und Lebenstalente kennengelernt, die sich besinnend der wertvollsten Möglichkeiten ihrer Lebenssituation gestellt haben – von wundervollen Menschen und Lebenstalenten voller Freude, Inspiration und Dankbarkeit berührt worden, deren Wiedersehen unserer Herzen größter Wunsch ist!

Uns selbst offenbarend, wunder- und sinnsuchende Menschen und Lebenstalente inspiriert, irritiert und auch polarisiert – und dabei ihren eigenen Werten und Emotionen mit innerer Zustimmung oder äußerem Widerstand auf der Sinnstraße der Liebe begegnet.

Existenzielle Werte können nicht theoretisch vermittelt, sondern nur durch sich selbst gelebt oder durch andere erlebbar gemacht werden – dem „wahren“ Menschen Mut machen, zu sich selbst zu stehen, sich selbst zu lieben und all das auszudrücken, was seiner eigenen Weisheit und Bedeutung entspricht.

Was bleibt, ist tiefe Berührung, wärmende Begegnung und Bewunderung für das, was dem Leben echten Sinn verleiht: Sinn bestimmt sich nur durch sich selbst und erfordert innere Zustimmung, Offenheit und Hingabe zu den wertvollsten Möglichkeiten seiner selbst – und den Mut und Courage, den eigenen Weg zu gehen…

…und dabei niemals den Wert der eigenen Freiheit zu vergessen!

In diesem Weimarer Sinne,
Eure Brigitte & Sascha

 

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen